Trainingsplatz-Reservierungen

Diese Anordnungen und Regel sind zu beachten:

Dreizehnte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung
(13. BayIfSMV)[1]
Vom 5. Juni 2021
(BayMBl. Nr. 171)
BayRS 2126-1-16-G


Corona-Pandemie: Rahmenkonzept Sport
Gemeinsame Bekanntmachung der Bayerischen Staatsministerien des Innern, für Sport und Integration und für Gesundheit und Pflege
vom 20. Mai 2021, Az. H1-5910-1-28 und G54-G8390-2020/3996


Hygienestandards
Allgemeingültige Regelungen des Deutschen Olympischen Sportbundes

Trainingsablauf:

  • Wer trainieren möchte, muss seine Trainingseinheit zuvor anmelden.
    • Das Reservierungssystem wird durch eine Anmeldung auf der vereinseigenen Webseite gesteuert.
    • Durch das Reservierungssystem werden die anwesenden Sportler und der Zeitraum erfasst.
    • Die erfassten Daten werden nach einer Frist von 3 Wochen gelöscht.
  • In das Schulgebäude dürfen nur Sportler mit einer gültigen Anmeldung für diesen Trainingszeitraum.
  • Beim Betreten und Verlassen des Schulbereichs sowie bei der Nutzung von Sanitärbereichen (WC-Anlagen) ist eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
  • Zum Beginn und Ende einer Trainingseinheit, sind die zugewiesene Trainingsflächen und die benützten Geräte zu reinigen, bzw. die Hantelstange und die Gewichtsscheiben zu desinfizieren!
  • Die Benutzung der Duschen und Umkleiden ist untersagt!
  • Der Verzehr oder das Mitbringen von Speisen/Getränken ist untersagt.

Reservierung:

Da durch die Corona-Pandemie nur eine begrenzte Anzahl von Sportler gleichzeitig am Trainingsbetrieb teilnehmen kann, ist eine Reservierung nötig.

„Sehen die infektionsschutzrechtlichen Regelungen (BayIfSMV) einen Testnachweis für den Besuch der Veranstaltung vor, sind die entsprechenden Vorgaben hinsichtlich der zulässigen Testverfahren umzusetzen. Dabei dürfen nur zugelassene Produkte zur Anwendung kommen, die definierte Standards erfüllen (siehe die Informationen des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte, BfArM). Zu möglichen Ausnahmen von etwaigen Testpflichten wird auf die jeweils aktuell gültigen infektionsschutzrechtlichen Vorgaben verwiesen.“

a) PCR-Tests können insbesondere im Rahmen der Jedermann-Testungen nach Bayerischem Testangebot in lokalen Testzentren und bei niedergelassenen Ärzten erfolgen. Über das Ergebnis wird eine Bescheinigung erstellt, die vor Besuch der Veranstaltung dem Veranstalter vorzulegen ist; der PCR-Test darf höchstens 48 Stunden vor Beginn der Veranstaltung vorgenommen worden sein.

b) Antigen-Schnelltests zur professionellen Anwendung („Schnelltests“) müssen von medizinischen Fachkräften oder vergleichbaren, hierfür geschulten Personen vorgenommen werden. Dies ist grundsätzlich bei den lokalen Testzentren, den niedergelassenen Ärzten, den Apotheken und den vom Öffentlichen Gesundheitsdienst beauftragten Teststellen möglich. Über das Ergebnis wird eine Bescheinigung erstellt, die vor Besuch der Veranstaltung dem Veranstalter vorzulegen ist; der Schnelltest muss höchstens 24 Stunden vor Beginn der Veranstaltung vorgenommen worden sein. Bei positivem Ergebnis eines vor Ort von Fachkräften oder geschultem Personal durchgeführten Schnelltests darf die Veranstaltung nicht besucht werden und es besteht mit der Mitteilung des positiven Ergebnisses eine Absonderungspflicht (Isolation). Die betreffende Person muss sich beim Gesundheitsamt melden, welches dann über das weitere Vorgehen informiert. Gemäß § 8 Abs. 1 Nr. 1 IfSG besteht eine Meldepflicht der feststellenden Person hinsichtlich des positiven Testergebnisses an das zuständige Gesundheitsamt.

c) Antigen-Schnelltests zur Eigenanwendung („Selbsttests“) müssen vor Ort unter Aufsicht des Veranstalters/des Betreibers oder einer vom Veranstalter/Betreiber beauftragten Person durchgeführt werden. Im Schutz- und Hygienekonzept des Veranstalters/des Betreibers sind Maßnahmen zur Verhinderung von Menschenansammlungen und zur Umsetzung der allgemeinen Hygieneregeln vorzusehen. Zeigt ein Selbsttest ein positives Ergebnis an, ist der betroffenen Person der Zutritt zu verweigern. Die betroffene Person sollte sich sofort absondern, alle Kontakte so weit wie möglich vermeiden und über den Hausarzt, das Gesundheitsamt oder die Rufnummer 116 117 der Kassenärztlichen Vereinigung einen Termin zur PCR-Testung vereinbaren.

Lothar Schemmel
Vorstand / 1. AC 1897 Weiden e.V.

Trainingsplatz reservierenZur Aufsicht anmeldenReservierung stornieren

Abschicken / Submit
Damit ein Training in der aktuellen Situation möglich ist, ist es zwingend erforderlich, dass sich alle Mitglieder an das Hygienekonzept halten. Um sicherzustellen, dass die trainierenden Sportler die Regeln einhalten, ist eine Aufsichtsperson für jede Trainingseinheit einzuplanen.
Abschicken / Submit
Solltet ihr zu eurem geplanten Termin verhindert sein, könnt ihr eine Reservierung hier stornieren. Gebt dazu bitte euren Namen, Vornamen und Email-Adresse an und nennt in den vorgesehenen Feldern den oder die Tag/e und die Zeiten, an denen ihr gebucht hattet.

Bitte beachtet, dass ihr keine Stornierungsbestätigung erhalten werdet.