Würdiger Saisonabschluss

Ein würdiges Finale einer spannenden Saison lieferten vergangenen Samstag der 1. AC Weiden und der ESV München-Freimann in der Weidener Max-Reger-Schule ab. Mit einem Endergebnis von 447,4 : 437,8 Punkten sicherte sich unser Team alle Tabellenpunkte und rückte auf den 5. Platz der 2. Bundesliga vor.

Der 1. AC Weiden war gut vorbereitet auf den letzten Kampf der Saison 2019/2020. Nach einer durchwachsenen Saison wollte unsere von Verletzungen und Krankheiten gebeutelte Mannschaft noch einmal ihren Kampfgeist unter Beweis stellen und sich gegen die Gastmannschaft durchsetzen.

Der ESV München-Freimann musste in dieser Saison ebenfalls mit einigen Ausfällen kämpfen und kam bei den letzten Kämpfen nicht mehr über 400 Punkte. Zur letzten Saisonbegegnung war der ESV nun nochmal stark aufgestellt und wollte sich noch mindestens einen Tabellenpunkt sichern.

Vor rund 120 Zuschauern starteten beide Mannschaften in den Kampf und schenkten sich keinen Punkt. Kerstin Schemmel und Lavinia Rat gingen fehlerfrei durch das Reißen und bescherten dem Weidener Team zusammen mit Simone Schemmel 80 Relativpunkte nach der ersten Gruppe. Der ESV-München-Freimann startete ebenso gut und blieb mit 78,5 Punkten nur knapp hinter den Gastgebern.

In  der zweiten Gruppe kämpften die Mannschaften Kopf an Kopf um den Tabellenpunkt im Reißen. Mit einem starken Mohammad Mostafawi, der erfolgreich 100kg zur Hochstrecke brachte, und Bryan Jow, der 99kg bewältigte, verabschiedete sich die Weidener Mannschaft mit einem hauchdünnen 7,3 Punktevorsprung und damit dem ersten Tabellenpunkt die Pause.

Auch im Stoßen blieb es spannend. Der 1. AC Weiden konnte sich nicht von den ESV München-Freimann absetzen und lag nach der ersten Gruppe sogar um rund 10 Stoßpunkte hinter den Gästen. Besonders Sarah Klitzke, die 102 Punkte erzielte, und Anna Hollerith, die 54 Punkte zum Freimanner Ergebnis beitrug, erwiesen sich als Trumpf des ESV und rückten damit 2 von drei Tabellenpunkten in Reichweite der Gastmannschaft.

Richten sollten es für den 1. AC Weiden nun Bryan Jow, Mohammad Mostafawi und Alexander Narr. Vor den letzten sechs Versuchen des Wettkampfs lagen unsere Schwerathleten in der Gesamtwertung wieder vorne, der ESV München-Freimann führte jedoch weiterhin mit 1,7 Punkten in der Stoßwertung. 117kg von Mohammad Mostafawi und 124kg von Bryan Jow brachten die Weidener dann endgültig nach vorne. In einem Kraftakt versuchte der Freimanner Ali Isilay den Kampf noch zugunsten seiner Mannschaft zu wenden und steigerte in seinem letzten Versuch um 10kg auf 162kg, scheiterte nach einem starken Umsetzen aber an der Hantellast.

Mit einem Endpunktestand von 447,4 : 437,8 Punkten holten sich die Weidener nach einem spannenden Wettkampf alle Tabellenpunkte und rückten damit in der Tabelle der 2. Bundesliga auf den 5. Tabellenplatz vor.

Protokoll

IMG_2796