Bryan Jow steigert sich in Florida auf 100 Punkte

Bryan Jow weilt derzeit aus beruflichen Gründen in den Vereinigten Staaten. Dass er dabei auch Zeit hat, um Leistungssport zu treiben, zeigte er beim Gewichtheber-Turnier „Shamrock and Snatches Open“ in Pensacola, Florida.

In der Gewichtsklasse bis 73 kg stellte der 30-Jährige im Reißen mit 107 kg eine neue persönliche Bestleistung auf und verbesserte den bestehenden Vereinsrekord um 2 kg. Im Stoßen wuchtete er im dritten Versuch 134 kg über den Kopf auf die gestreckten Arme.

Damit kam der US-Amerikaner auf 241 Zweikampf-Kilo – ebenfalls persönliche Bestleistung und Vereinsrekord – und erstmals auf glatte 100 Relativ-Punkte. In der Geschichte des Weidener Gewichthebens können bisher lediglich Alexander Narr, Johannes Popel und Sergey Stabel dreistellige Relativ-Ergebnisse vorweisen.

Darüber hinaus qualifizierte sich Bryan mit seiner Leistung für die American Open Finals und erreichte damit sein vorher erklärtes Ziel. Seit gut einem Jahr ist Bryan festes Mitglied unserer 1. Mannschaft und trug maßgeblich zum Verbleib in der 2. Bundesliga bei.

Facebooktwittergoogle_pluspinterest