Ohne Punktgewinn in Gräfenroda

Nicht chancenlos, aber dennoch ohne Punktgewinn blieben unsere Gewichtheber leider vergangenen Samstag beim Auswärtskampf der 2. Bundesliga in Gräfenroda. Nach einem harten Duell siegte der SV 90 Gräfenroda mit 475,6 : 466 Punkten.

Unsere Sportler hatten sich im Vorfeld keine allzu großen Chancen ausgerechnet. Während der SV 90 Gräfenroda in den vorherigen Wettkämpfen durchweg über 500 Punkte erzielen konnte, wartete der 1. AC Weiden mit einer Saisonbestleistung von rund 473 Punkten auf. Zudem muss die Mannschaft derzeit auf Kerstin Schemmel verzichten, die aufgrund einer Verletzung für den Wettkampf nicht zu Verfügung stand.

Umso größer war die Überraschung, als die Weidener Heber den Thüringern beinahe den Punkt im Reißen stehlen wollten. 900 Gramm trennten nach Ende der ersten Wettkampfhälfte die Mannschaften und spornten die Heber zu noch stärkeren Leistungen im Stoßen an.

Diese erbrachten vor allem Jow Bryan, Alexander Narr und Johannes Popel. Jow Bryan überzeugte im Stoßen mit drei gültigen Versuchen und 136kg Höchstlast und steuerte 95 Punkte zum Mannschaftsergebnis bei, ebenso wie Alexander Narr, der 160kg zur Hochstrecke bringen konnte. Spitzenreiter unseres Teams war Johannes Popel, der mit 154kg im Stoßen und 122 Punkten gut ein Viertel der Mannschaftsleistung alleine stemmte.

Am Ende reichte es dennoch nicht, um einen Tabellenpunkt mit nach Hause zu nehmen. Knapp zehn Punkte trennten am Ende die beiden Mannschaften, die mit dem Endpunktestand von 475,6 : 466 auseinandergingen. Damit mussten unsere Heber die vierte Niederlage an vier Wettkampftagen einsteigen. Obwohl nie chancenlos reichte es jedes Mal knapp nicht für einen Punktegewinn.

Für die Mannschaft gilt es jetzt, die Wunden zu lecken und sich für den nächsten Kampf zu rüsten, der am 02. Februar in München ausgetragen wird.

Ergebnisse auf bvdg-online

Facebooktwittergoogle_pluspinterest