Zwei Titel bei bayrischer Mastersmeisterschaft

Unsere Mannschaften steigen auf, die Nachwuchsheber glänzen bei den Süddeutschen Meisterschaften – höchste Zeit, den Blick mal wieder auf unsere Mastersheber zu werfen. Diese hatten vergangenen Samstag in Schweinfurt ihre bayrischen Meisterschaften zu bestreiten.

Vier Sportler waren nach Schweinfurt gereist, um sich dort bei den bayrischen Meisterschaften der Masters mit der Konkurrenz zu messen. Obwohl von unseren Masters scherzhaft als „Rentnerfasching“ bezeichnet, traten bei der Veranstaltung gut 50 Sportler aus dem gesamten Freistaat gegeneinander an. Und zeigten dabei gar keine so schlechten Leistungen und bewältigten, wie etwa der Schweinfurter Torsten Zehner oder auch unser Christian Balke, mehr als 100kg Hantellast.

Mit Christian Balke und Martin Besler hatte der 1. AC Weiden zwei Masters der Altersklasse 1 am Start.  Christian Balke musste im Reißen zwei Fehlversuche in Kauf nehmen und stemmte 79kg, konnte dafür aber im Stoßen glänzen. Hier brachte er 112kg zur Hochstrecke, womit er sich nach Robert Rösch vom ASV Neumarkt auf den 2. Platz kämpfte. Martin Besler ging mit durchgehend gültigen Versuchen durch die Veranstaltung und holte sich mit 68kg im Reißen und 92kg im Stoßen in seiner Gewichtsklasse Gold.

In der AK4 an den Start gingen die zwei Brüder Lothar und Jürgen Schemmel. Lothar Schemmel musste trotz eines harten Kampfes dem Erdinger Jörg Popken den 1. Platz überlassen, stemmte aber stolze 65kg im Reißen und 88kg im Stoßen. Jürgen „Vati“ Schemmel, in der Gewichtsklasse bis 69kg am Start, konnte sich hingegen gegen den Burgauer Winfried Müller durchsetzen und errang mit 65kg im Reißen und 80kg im Stoßen den Titel.

Bei den Mannschaften hatte der TSV Röthenbach die Nase vorn, Gastgeber Schweinfurt folgte auf Platz 2, gefolgt vom ASV Neu-Ulm und dem TSV Erding. Unsere Heber stellten keine Mannschaft.

Facebooktwittergoogle_pluspinterest