Jungstars mischen Bayern auf

Auch beim diesjährigen Frühjahrsturnier waren die ganz Kleinen des Weidener Athletenclubs wieder ganz groß. Beim bayernweiten Turnier in Neuaubing erzielten die Gewichtheber mehrfach gute Platzierung und konnten sich in der Mannschaftswertung der Kinder und Schüler sogar den ersten Platz sichern.

Nicht nur Gewichtheben war gefragt beim Wettkampf der Nachwuchstalente. Neben den zwei Disziplinen Reißen und Stoßen des olympischen Gewichthebens galt es auch, die allgemeine Fitness unter Beweis zu stellen. Dazu mussten sich die Teilnehmer je nach Alter beim Pendellauf, Kugelschockwurf, Schlussdreisprung, Anristen und Klimmziehen beweisen.

Ganz jung aber vorn mit dabei waren Dmytro Lienhutin und Max Uschakow, die im Jahrgang 2008 an den Start gingen. Max Uschakow schaffte es leider nur auf den 7. Platz, Dmytro konnte sich bei seinem zweiten Wettkampf beim 1. AC Weiden bereits auf den 2. Platz kämpfen und sich eine Silbermedaille sichern. Ebenfalls im Jahrgang 2008 aber bei den Mädchen startete Veronika Pilz, die mit Lasten von 16kg im Reißen und 20kg im Stoßen einen guten Wettkampf hinlegte.

Im Jahrgang 2007 ging unser Trio Infernale, bestehend aus Robert Niederhaus, Gregor und Konstantin Wolf an den Start und lieferten sich einen spannenden vereinsinternen Wettkampf. Daraus ging Gregor Wolf als Sieger hervor, der mit 493,4 Punkten nicht nur eine Goldmedaille erhielt sondern auch drittbester Teilnehmer der Kinder und Schüler war. Robert Niederhaus errang Silber, Konstantin Wolf bildete den Abschluss. Damon Saxton, erst seit 9 Monaten beim 1. AC Weiden, konnte im Jahrgang 2005 den 2. Platz unter fünf Konkurrenten erreichen.

Lara Junkers trat bei den Mädchen des Jahrgangs 2004 an und musste sich trotz guter Ergebnisse im Gewichtheben mit dem 3. Platz von vier Teilnehmern begnügen. Paula Grillmayer schaffte es im Jahrgang 2003 auf den 5. Platz.

Bei den Jungen des Jahrgangs 2004 musste es Kevin Niederhaus mit 6 Kontrahenten aufnehmen, bezwang am Ende aber leider nur einen von ihnen erreichte den 6. Platz. Dominik Lang war als Starter des Jahrgangs 2003 der älteste unserer Athleten beim Frühjahrturnier und erreichte den dritten Platz.

Stets unter den wachsamen Augen der Trainer Silvio Tröger und Fritz Bruckner absolvierten alle Heber ohne Probleme den Wettkampf und konnten sich am Ende sogar noch über den 1. Platz in der Mannschaftswertung bei den Kindern und Schülern freuen, noch vor Waldkirchen und Roding.

Facebooktwittergoogle_pluspinterest