Zweite Mannschaft beim KSV Regensburg

Schwer zu kämpfen hatte unsere zweite Mannschaft vergangenen Samstag beim KSV Bavaria Regensburg. Bei dem Bezirksligakampf gegen die zweite Mannschaft des KSV siegten die Gastgeber klar mit einem Endpunktestand von 238,2 : 117,5.

Die Regensburger wurden bereits im Vorfeld als Favoriten der Begegnung gehandelt. Mit einer durchschnittlichen Saisonleistung von 214,2 Punkten lagen die Regensburger klar vor unseren Hebern, die bisher eine durchschnittliche Mannschaftsleistung von 156,3 Punkten erzielen konnten. Trotzdem versuchte die Truppe unter der Betreuung von Lothar Schemmel und Vorstand Silvio Tröger ihr Bestes.

Und das klappte bei einigen Hebern sehr gut. So konnte etwa Tobias Schemmel mit nur einem Fehlversuch durch den Wettkampf gehen und 35 Relativpunkte erzielen. Sein Cousin Julian Schemmel legte im letzten Stoßversuch stolze 102kg auf und konnte mit einem Kraftakt das familieninterne Duell um einen Punkt für sich entscheiden.

Wieder zurück in der Mannschaft war Michael Narr, der für den Wettkampf gute 200km angereist war. Mit 128kg bewegte er die höchsten Lasten auf Weidener Seite und erzielte 25 Punkte. Daniel Pilz konnte leider nicht seine volle Leistung abrufen, schaffte es aber auf gute 21,5 Punkte.
Wenig Erfolg hatte indes Siegfried Schemmel, der trotz eines guten Starts im Reißen alle drei Versuche im Stoßen ungültig abschloss und damit 0 Punkte erzielte.

Am Ende standen die Gewichtheber des KSV Bavaria Regensburg bei einem Endpunktestand von 238,2 : 117,5 als glückliche Gewinner mit neuer Saisonbestleistung da. Der nächste Kampf für unsere zweite findet bereits am 17. Februar statt, wenn der nächste Bezirksligakampf in Regen ansteht.

Facebooktwittergoogle_pluspinterest