BGKV-Verbandstag: Die Struktur der 2. Bundesliga steht fest

Beim Verbandtag des BGKV im mittelfränkischen Emsing war der 1. AC Weiden durch unseren neuen 1. Vorstand Lothar Schemmel und Abteilungsleiter Christian Balke vertreten. Der Vizepräsident des BGKV Florian Sperl gab unter anderem einen Rückblick auf die vergangene und einen Ausblick auf die kommende Gewichtheber-Saison aus bayerischer Sicht. Die wichtigsten Infos daraus in der Zusammenfassung:

2. Bundesliga 2019/ 2020: Drei Gruppen

Das Wichtigste vorweg: Es wird keine rein bayerische 2. Bundesliga geben. Es haben sich insgesamt 23 Vereine für die 2. Bundesliga qualifiziert, die in der kommenden Saison in folgenden 3 Gruppen mit jeweils 7 bzw. 8 Mannschaften heben werden. Die genauen Begegnungen und Ansetzungen stehen noch nicht fest.

2. Bundesliga Gewichtheben | Saison 2019/ 2020
Gruppe A Gruppe B Gruppe C
KSC Schifferstadt 1. AC Weiden SG Fortschritt Eibau
AV 03 Speyer II ESV München-Freimann AT Vogtland
AC Mutterstadt II TB 03 Roding II AC Potsdam
AC Weinheim SV Gräfenroda AC Meißen
KSV Grünstadt SC Pforzheim SV Berlin
AC St. Ilgen KSV Lörrach KG Görlitz-Zittau
SV Germ. Obrigheim II TSV Heinsheim AC Suhl
SV Magstadt (?) Blau-Weiß Schwedt (?)

Bezirksliga Oberpfalz 2019/ 2020

Der ASV Neumarkt und TB Roding III verzichten auf einen Aufstieg in die Bayernliga und sind auch in der nächsten Saison wieder Gegner unserer zweiten Mannschaft. Fraglich ist, ob der TB Roding wieder eine vierte Mannschaft aufstellen wird.

Mastersrunde 2020

Ab 2020 darf auch die Altersklasse 0, also 30 bis 34 Jahre mitheben. Die beiden Termine sind voraussichtlich der 25.01. und 22.02.2020

Vergebene Meisterschaften 2020

Bayerische Meisterschaft Aktive, Junioren in Roding (Termin steht noch nicht fest)

Herbstturnier in Ingolstadt (Termin steht noch nicht fest)

Bayerncup der Bezirke in Waldkirchen am 02.05.2020

Für das Frühjahrsturnier, die Bayerische Ms. Kinder, Schüler, Jugend und Masters haben sich noch keine Ausrichter gefunden.

Weiterhin: Bayernliga

Der Bayernliga-Meister TSG Augsburg mit einer Saisonbestleistung von 461 Relativpunkten muss in die Bezirkliga Schwaben absteigen. Der „Zwangsaufstieg“ in die 2. Bundeliga konnten oder wollten die Augsburger nicht stemmen, also folgte nach den festgelegten Regeln der „Zwangsabstieg“. Weitere Absteiger in die Bezirksliga sind Kolbermoor und München-Freimann II

Aufsteiger in die Bayernliga sind: KSV Kitzingen (durch Verzicht des AC Bayreuth), ASV Neu-Ulm (die eine Kampfgemeinschaft mit SV Eichenau gründen), München-Ost und Attila Dachau.

Facebooktwittergoogle_pluspinterest