Deutsche Meisterschaften in Roding

Ein ganzes Wochenende lang kämpften Deutschlands beste Gewichtheber bei den Deutschen Meisterschaften in Roding. Dabei zeigten nicht nur die Heber des Gastgebers TB03 tolle Leistungen, auch eine Weidenerin war dabei und zeigte was sie kann.

Bei den hervorragend ausgerichteten Deutschen Meisterschaften in Roding gab es vergangenes Wochenende einige Talente zu bestaunen. Besonders aus Bayern gab es einige beeindruckende Leistungen. So konnte der Gastgeber TB03 Roding gleich mehrfach Medaillen sammeln, wie etwa mit Lisa Rieß bei den Damen bis 69kg, wo sie Gold errang, ebenso wie Simon Brandhuber bei den Männern bis 69kg oder Rodings Aushängeschild Gregor Nowara, der den zweiten Platz für sich beanspruchte.

Verstärkt wurden die Oberpfälzer Vertreter von Kerstin Schemmel. Als einzige Weidener bei den Deutschen Meisterschaften musste sie sich bei den Juniorinnen behaupten und hatte es mit vier Mitstreiterinnen zu tun. Betreut von unserem Vorstand Silvio Tröger und Mannschaftskamerad Johannes Popel konnte sie 63kg im Reißen und 83kg im Stoßen zur Hochstrecke bringen. An 85kg im letzten Versuch scheiterte sie knapp. Mit einer Relativleistung von 82 Punkten und einer Zweikampfwertung von 146kg landete sie so auf dem 4. Platz vor Amely Fuchs vom AC Potsdam, den Sieg in der Gruppe holte Lara Dancz vom AC 1892 Mutterstadt.

Im Ländervergleich konnte sich Bayern gut gegen die anderen Bundesländer behaupten. Bei den Aktiven war Bayern stärkstes Bundesland, bei den Junioren hatte Brandenburg die Nase vorn, Bayern stand an zweiter Stelle.

Facebooktwittergoogle_pluspinterest