Zweimal Silber bei Deutscher Jugendmeisterschaft

Zwei Tage lang kämpften Gewichtheber aus der ganzen Bundesrepublik in Oberböbingen in Baden-Württemberg um die Deutschen Meistertitel. Der 1. AC Weiden schickte ebenfalls zwei Schwerathleten ins Rennen und konnte zwei Silbermedaillen mit nach Hause nehmen.

Ein Großaufgebot an Sportlern kämpfte vergangenen Freitag und Samstag bei den Deutschen Meisterschaften der Jugend um den Sieg. Dabei konnten nicht nur die Weidener Heber, sondern das gesamte bayrische Aufgebot überzeugen.

Toll in Form war Anna Pilz. Obwohl sie sich im Vorfeld aufgrund einer Verletzung nicht optimal vorbereiten konnte, lieferte sie am Samstag einen tollen Wettkampf ab. Nach drei überzeugenden Reißversuchen inklusive neuem persönlichen Rekord mit 66kg konnte sie auch im Stoßen alle Versuche gültig abschließen. Lediglich ein Punkt trennte sie am Ende vom ersten Platz, der nach einem spannenden Duell an Amelie Burkert vom TSV Heinsheim ging.

Der große Bruder Daniel Pilz war ebenfalls am Start und rief unter Leitung von Trainer und Vorstand Silvio Tröger eine tolle Leistung ab. Mit glatten 100kg im Reißen konnte auch er einen neuen persönlichen Rekord erzielen. Und obwohl er knapp an der letzten Last von 130kg im Stoßen scheiterte, konnte er drei Konkurrenten hinter sich lassen und darf sich nun Deutscher Vizemeister nennen.

Auch andere bayrische Vereine waren angereist und ließen ihre Talente antreten. Der TB 03 Roding durfte sich über einen dritten Platz freuen, und der Eichenauer SV sowie der ASV Neumarkt haben mit Lukas Müller und Amelie Hörner nun sogar Deutsche Meister in ihren Rängen.

Im Ländervergleich lag Bayern an zweiter Stelle, lediglich Baden-Württemberg hatte ein noch stärkeres Aufgebot an Gewichtheben am Start.

Facebooktwittergoogle_pluspinterest