Titelgewinne bei Süddeutschen Meisterschaften

Sechs junge Gewichtheber schickte der 1. AC Weiden vergangenen Samstag nach Ingolstadt, um sich zusammen mit über 100 anderen Sportlern bei den Süddeutschen Meisterschaften zu messen. Unsere jungen Sportskameraden konnten dabei sogar zwei Titel erringen.

Es war einiges gefordert bei den Süddeutschen Meisterschaften. Nicht nur mussten sich die Nachwuchssportler mit einer korrekten Technik beim Reißen und Stoßen behaupten, auch in vier verschiedenen Leichtathletik-Disziplinen, vom Pendellauf über Klimmzüge bis zum Schlussdreisprung wurde viel gefordert.

Mit Bravour gemeistert hat diese Herausforderungen Dmytro Lienhutin. Der junge Weidener ging im Jahrgang 2008 an die Hantel und schaffte es unter anderem dank seiner Leistungen im Gewichtheben, wo er 22kg im Reißen und 30kg im Stoßen zur Hochstrecke brachte, sich gegen sechs andere Starter zu behaupten und konnte sich über die Goldmedaille freuen. Gregor und Konstantin Wolf, unser Zwillingsgespann, musste im Jahrgang 2007 an die Hantel. Hier brillierte vor allem Gregor Wolf, der sich gegen alle Konkurrenten ganz nach oben aufs Siegertreppchen kämpfte. Auch Konstantin Wolf konnte einen guten Kampf abliefern und erreichte den 4. Platz, womit er ebenfalls noch fünf Konkurrenten hinter sich ließ.

Damon Saxton, im Jahrgang 2005 am Start, musste sich nach hartem Kampf gegen mehrere Gegner geschlagen geben und landete auf dem 5. Platz bei acht Startern in seiner Gruppe.

Die ältesten Teilnehmer, die Weiden ins Rennen schickte, waren diesmal zwei Damen. Lara Junkers, die es mit sieben Hebern aus anderen Vereinen zu tun bekam, konnte den größeren Teil hinter sich lassen und schaffte es mit Platz 3 noch auf das Siegerpodest. Auch Silber und Gold blieben hier in Bayern und gingen an die Kollegen aus Neuaubing und Kitzingen. Paula Grillmayer musste im Jahrgang 2003 einer starken Lea Lenz aus Waldkirchen den Vortritt lassen, errang aber noch die Silbermedaille.

Zusätzlich zu den gezeigten Einzelleistungen gab es für unseren Trainer Fritz Bruckner bei der Mannschaftswertung Grund zur Freude. Von 15 gemeldeten Mannschaften erreichten die Weidener Jungahtleten den 2. Platz und mussten lediglich vor dem Baden-Württembergischen TV Feldrennach den Hut ziehen.

Facebooktwittergoogle_pluspinterest